Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neuer Wirt für den Gasthof Taverna

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Jacqueline Fasel und Christine Bächler, Managerinnen des Hotel-Restaurants Taverna in Tafers, verlassen den Betrieb. Dies bestätigte Christine Bächler auf Anfrage. «Wir haben uns zu einem Wechsel entschieden, weil wir uns persönlich weiterentwickeln wollen», sagte sie. Ihre Nachfolge übernimmt Dietmar Pötscher. Der Österreicher war zuvor unter anderem im Hotel Beatus in Merligen im Berner Oberland tätig. Er wird am 1. Juni in der Taverna anfangen. Indem die beiden scheidenden Managerinnen und der neue Wirt noch eine Zeit lang zusammenarbeiteten, könne der Übergang koordiniert werden, sagte Patrick Haymoz, Verwaltungsratspräsident der Taverna AG, auf Anfrage. Dietmar Pötscher lobt die Taverna als «Bijou»: «Wir haben uns gleich verliebt», sagt er den FN. Die Karte kommt ab 8. Juni etwas anders daher: Neu stehen vor allem die italienische und schweizerische Küche im Fokus. «Wir werden italienische Klassiker anbieten, aber regional interpretiert», sagt Pötscher. Das Pizza-Angebot bleibt erhalten.

Der bisherige Chefkoch Jaco Redelinghujs verlässt den Betrieb. Neu sind zwei Souschefs im Einsatz: Der bisherige Koch Stefan Jungo ist verantwortlich für die Mittagskarte und Mariano Polimeni ab 1. Juli für die Abendkarte.

Neu ist bei der Taverna nicht nur die Karte, es wird in Zukunft auch eine begrünte Terrasse auf der Seite der Freiburgstrasse geben, wie Dietmar Pötscher sagt.

nas/im

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema