Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neues Herz für Bellechasse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Überwachungszentrale geplant

«Im geplanten Neubau wird das Nervenzentrum der Anstalten von Bellechasse untergebracht sein», erklärt Paul-André Morandi, Vizedirektor und Verantwortlicher für die Bauten. Zu der ganzen Anstalt gehören 87 Gebäude, die stets unterhalten werden müssen.

Damit die total 150 Insassen rund um die Uhr überwacht werden können, muss eine entsprechende Infrastruktur vorhanden sein, sagt Morandi. In den Zellen sind Gegensprechanlagen installiert, die veraltet sind. Mit der Neuinstallation werden auch die Arbeitsplätze der Angestellten verbessert. Im geplanten Neubau werden auf zwei Etagen die gesamte Technik der Anstalten untergebracht. Dazu kommen eine Cafeteria für die Angestellten und Besucher, WC-Anlagen und technische Räume.
Die Kosten des geplanten Neubaus belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Franken. Jürg Winkelmann, Architekt ETH, von Murten ist für den Bau verantwortlich. Baubeginn ist im September, mit dem Abschluss der Arbeiten wird im Dezember gerechnet.

Mehr zum Thema