Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neues Leben im alten Bahnhof

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Neueröffnung als Kulturzentrum steht vor der Tür

FREIBURG. In rund 18 Monaten ist der geschützte, baufällige alte Bahnhof in ein Kulturzentrum verwandelt worden. Hinter dem Umbauprojekt steckt die Vereinigung «Ancienne Gare». Diese hat für die Gesamtkosten von fast 4,8 Millionen Franken auf private und öffentliche Unterstützung zählen können. Die Mehrkosten gegenüber den budgetierten 4,2 Mio. Franken erklärte Präsident Philippe Esseiva vor allem mit schlimmen Überraschungen im veralteten Gebäude und den unterschätzten Kosten für Stromanschlüsse.Im Alten Bahnhof finden die Kulturveranstalter Internationales Filmfestival, Belluard Bollwerk International und Nouveau Monde ein neues Zuhause. Alle haben ihre Büros hier eingerichtet und können so Synergien schaffen. Konzerte und Ausstellungen sollen praktisch das ganze Jahr dem Gebäude neues Leben einhauchen. Es wird nächste Woche feierlich eröffnet. chs

Bericht auf Seite 3

Mehr zum Thema