Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nicolas Pasquier sorgt sich um die Artenvielfalt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

Grossrat Nicolas Pasquier (Grüne, Bulle) macht sich Sorgen um den Artenreichtum. In einer entsprechenden Anfrage will er vom Staatsrat unter anderem wissen, wie es aktuell mit der Artenvielfalt im Freiburgerland aussieht, wie viele verschiedene Arten – Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen – es im Kanton gebe, wie es bezüglich der Bevölkerungsvielfalt insbesondere bei den Säugetieren, Vögeln, Fischen, Reptilien und Amphibien aussehe und wie viele Arten seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts verschwunden seien.

«Der Erhalt der Biodiversität ist weltweit eine der wichtigsten Herausforderungen geworden», begründet Pasquier sein Anliegen. So habe etwa die Insektenpopulation in Deutschland in den letzten 30 Jahren um 75 Prozent abgenommen. Eine Antwort des Staatsrats auf Pasquiers Anfrage liegt zurzeit noch nicht vor.

jcg

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema