Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Niemand verzichtet auf das beste Kampfmittel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einem Leserbrief behauptet der Schreiber, wir Schweizer hätten nichts zu verteidigen. Deshalb brauche es auch keine neuen Kampfflugzeuge. Wir haben aber ein einzigartiges Land zu verteidigen, das unsere Vorfahren, auch dank unserer Armee, geschaffen und erhalten haben. Die internationale Politik ist mit einem Schachspiel vergleichbar. Beide Spieler verfügen zu Beginn über die gleichen Mittel (wie eine Armee). Keiner würde freiwillig zum Beispiel auf sein bestes Kampfmittel, die Dame, verzichten. Er wäre unverzüglich im Nachteil. So ist es auch mit der Armee. Wenn potenzielle Gegner über Kampfflugzeuge verfügen, müssen wir auch solche haben. So einfach ist das. Wir wissen, dass linke Kreise unsere Armee abschaffen wollen. Bei dieser Zielsetzung bräuchte man wirklich keine Flugzeuge. Ich bin aber überzeugt, dass eine Mehrheit der Schweizer die Armee erhalten will. Sie ist auch bereit, dafür die nötigen Mittel zur Verfügung zu stellen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema