Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nur noch sieben Gemeinderäte in Marly?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Regierungs- und Verwaltungsreform in Marly nimmt Form an. Der Gemeinderat schlägt vor, das Gremium solle von neun auf sieben Mitglieder verkleinert werden, und zwar bereits ab der nächsten Legislatur im März 2021. Der Generalrat debattiert am 1. Juli über diesen Vorschlag.

Eine externe Analyse der Verwaltung hatte im Dezember gezeigt: «Jeder werkelt vor sich hin.» Eine klare Aufgabenteilung zwischen Gemeinderäten und Dienstchefs und schlankere Strukturen sollen Abhilfe schaffen – dazu gehört nun auch die Verkleinerung des Gemeinderats. Das Audit hatte fünf oder sieben Mitglieder vorgeschlagen. «Die Variante mit sieben ist ein guter Kompromiss», sagt Syndic Jean-Pierre Helbling (CVP). Die sieben Posten würden sieben Direktionen in der Gemeindeverwaltung entsprechen; dazu analysiere der Gemeinderat derzeit mit den Amtsleitern die Aufgaben, so Helbling. Der Gemeinderat soll nach wie vor mit Milizpolitikern bestückt werden.

Weil der Fusionsprozess mit acht weiteren Gemeinden in Verzug ist, will Marly mit der Reform nun vorwärtsmachen und nicht auf die neue Gemeinde warten.

bearbeitet von njb/FN

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema