Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nutzung: Noch ist nicht klar, ob Gemeinde ins Gebäude einzieht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ökologisch und innovativ ist das Gebäude der Gemeinde Bärfischen beim Bahnhof Pensier (siehe Haupttext). Es kostet die Gemeinde aber auch eine Stange Geld: Die Investition von 3,5 Millionen Franken soll sich in den nächsten Jahren amortisieren. In rund einem halben Jahr, voraussichtlich im Juni, werden die Wohnungen und Büros bezugsbereit sein.

Interessenten vorhanden

Interessenten für den neuen Wohnraum gibt es, die Gemeinde hat diese jedoch noch nicht kontaktiert. «Anfang Jahr schreiben wir die Wohnungen öffentlich aus», sagt Gemeinderat Hans-Rudolf Widmer auf Anfrage der FN.

Unklar ist auch, wer nach der Fertigstellung des Umbaus in die neuen Büros einziehen wird. Der Gemeinderat von Bärfischen spielt derzeit mit dem Gedanken, die heutige Gemeindeverwaltung von Bärfischen in die neuen Büros im Ortsteil Pensier zu verlegen. Sollte die Behörde diese Idee verwerfen, vermietet die Gemeinde laut Hans-Rudolf Widmer wie die Wohnungen auch die Büros. mk

Mehr zum Thema