Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Oper Avenches 2008 in Frauenhänden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Hubert Reidy

avenches Mit sichtlichem Stolz durfte der Künstlerische Leiter des «Festival d’Opéra Avenches», Sergio Fontana, gestern Donnerstag an der Pressekonferenz feststellen, dass wohl noch nie so viele «Stars» sein Solistenensemble schmückten: «Eine Besetzung mit Weltformat!» In der Tat: Illustre Namen zieren die Liste der Rollenträgerinnen und -träger. Und Alfredo Corno betätigt sich in Avenches als Regisseur, Bühnenbildner, als Verantwortlicher für die Kostüme und die Lichtgestaltung in Personalunion. Allerdings hat er sich bereits mehrmals des Bühnenbildes angenommen, hat 2003 auch die Kostüme entworfen: Er ist mit den Verhältnissen der Arena Avenches bestens vertraut.

Die diesjährige Produktion der «La Traviata» – der «vom Wege Abgekommenen» – soll laut Sergio Fontana ganz klassisch inszeniert werden: Paris, um 1850. Traditionell soll die Idee des Komponisten und des Librettisten ausgedrückt werden; die Produktion soll den antiken Rahmen der Arena respektieren und zur Wirkung bringen.

Ouvertüre statt Anpfiff, Arien statt Tore: Mitfühlen, Mitfiebern gelten hier wie dort. Nach dem Sport also die Kultur! Nach Ronaldo und Ballack an der Euro sind es Patrizia Ciofi und Noëmi Nadelmann, Roberto Saccà und Renato Bruson, welche die hoffentlich zahlreich anwesenden Opernfreunde in Avenches verzaubern sollen.

Und während Anhänger aller sozialen Schichten für ihre Fussballlieblinge die Fahnen schwingen, mögen viele Musikfreunde aus möglichst vielen Altersstufen sich von der Spannung zwischen dem Standesdenken und der leidenschaftlichen, sich verzehrenden Liebe Violettas gefangen nehmen lassen.

Noch hat es viele Karten in allen Kategorien, und der Wettergott hat an der Euro 08 sicherlich manche Sonnenstrahlen und manche trockenen Abende für die Freilichtopernaufführungen aufgespart.

Aufführungen am 4., 5., 9., 11., 12., 16., 18., 19. Juli 2008. Beginn um 21.15 Uhr, bis ca. Mitternacht. Die Oper wird Italienisch gesungen. Es hat aber deutsche und französische Übertitel.

Mehr zum Thema