Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Parkhaus beim Viehmarkt?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Murtner Gemeinderat und die Planungskommission haben sich hinsichtlich der neuen Ortsplanungsrevision drei Oberziele gesetzt. So soll Murten weiterhin als regionales Wirtschaftszentrum funktionieren, Freizeit- und Tourismusstandort bleiben und eine attraktive Wohnstadt sein.Wie den Medienunterlagen zu entnehmen ist, sieht die Ortsplanungsrevision beispielsweise vor, dass die Gemeinde Voraussetzungen schafft für den Bau eines Parkhauses auf dem Viehmarkt, der heute schon als Parkplatz dient. Zudem soll die Verbindung vom Viehmarkt zur Altstadt attraktiver gestaltet werden. Weiter soll die Gemeinde beispielsweise den Anschluss an die Gasversorgung sicherstellen, einen Standort für ein neues Feuerwehrmagazin evaluieren und durch Landreserven die Weiterentwicklung der Orientierungsschule sicherstellen.Gemäss Architekt Jürg Winkelmann, Vizepräsident der Planungskommission, ist vorgesehen, dass sich Murten an den verschiedenen Ortseinfahrten zukünftig besser präsentiert. Ehemalige Industriegegenden wie Murten West sollen als sogenannte Umstrukturierungsgebiete aufgewertet werden. hi

Mehr zum Thema