Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pellet und Zbinden holen den Kranz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Zürcher Rolf Zimmermann gewinnt Schwarzsee-Schwinget

Zimmermann und Matter waren schon im fünften Gang aufeinander getroffen; Matter verlor, dennoch reichte es ihm für die Schlussgangteilnahme. Der Schlussgang dauerte ziemlich genau vier Minuten. Rolf Zimmermann gelang es, Urs Matter seitlich abzukippen; einen definierten Schwung bekam man dabei nicht zu sehen.

Für den 25-Jährigen war es nach dem Brünig 1999 der zweite Sieg an einem Bergfest. Auf die Frage, welcher Sieg für ihn wichtiger sei, antwortete er: «Schon der Brünig. Aber der Schwarzsee war heuer mein Saisonziel, ich wollte dieses Jahr auch ein Bergfest gewinnen. Und hier habe ich jetzt ein sehr schönes Fest erlebt.»
Nach den fünf Kränzen vor zwei Jahren und den drei im Vorjahr kamen die Freiburger diesmal nur zu zwei Kränzen. Hanspeter Pellet und Stefan Zbinden konnten sich das Edellaub aufsetzen lassen. Nach drei Gängen hätte man für die Freiburger nicht einmal zwei Kränze erwartet. Knapp den Kranz verpasst haben Fredy Schläfli und Jean-Claude Portmann.

Mehr zum Thema