Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pfarrei Bösingen: Es gibt einen Info-Abend

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Pascale Hofmeier

Bösingen Mit ihren Unterschriften haben über 300 Pfarreimitglieder eine ausserordentliche Pfarreiversammlung gefordret. Sie alle wollen wissen, welche Gründe zur Kündigung von Pater Adam Serafin geführt hat (siehe FN vom 27. Oktober und 23. November). Nun wird es am 14. Januar statt einer Pfarreiversammlung einen Informationsabend geben, so steht es auf der Homepage der Pfarrei. Dies geschehe in Absprache mit den Urhebern der Petition, sagte Pfarreipräsidentin Verena Hirschi gegenüber den FN. Der Grund: «Die Traktanden liegen nicht in der Kompetenz des Pfarreirates.»

Offen für Seelsorgeeinheit

Mit der Petition hatten die Pfarreimitglieder nicht nur nach den Gründen für den Weggang von Pater Adam Serafin gefragt. Sie wollten auch wissen, warum die Firmung 18 plus «trotz massiver Widerstände» in Bösingen eingeführt werden soll. Die Antworten zu beiden Fragen fallen in die Verantwortung des Seelsorgerates.

Mit Pater und Moderator

«Der Informationsabend hat den Vorteil, dass alle daran teilnehmen können», sagte Pfarreipräsidentin Verena Hirschi, «auch jene, die nicht stimmberechtigt sind». Dadurch stehe der Abend den Mitgliedern der ganzen Seelsorgeeinheit Düdingen-Bösingen/Laupen offen. Es sei der Wunsch des Pfarreirates, sagte Hirschi weiter, dass sowohl Pater Adam Serafin als auch der Moderator der Seelsorgeeinheit, Guido Burri, am Informationsabend anwesend sein werden.

Mehr zum Thema