Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pfarrei Bösingen unterstützt Fassadensanierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Pfarrei Bösingen hat an ihrer Versammlung vom Dienstagabend ein Darlehen von 100 000 Franken zugunsten der Pfarrpfrund genehmigt. Diese muss die Fassade ihres Pfarrhauses sanieren. Wie die Pfarrei mitteilte, beläuft sich die Kostenschätzung auf 250 000 Franken. Mit dem nun genehmigten zinslosen Darlehen aus dem Kirchenfonds ist die Finanzierung des Projekts gesichert.

Ebenfalls genehmigt hat die Pfarreiversammlung die Sanierung der Küche im Gasthof Drei Eidgenossen und dafür ein Kostendach von 50 000 Franken festgelegt.

Die Jahresrechnung 2017 der Pfarrei schloss mit einem Gewinn von rund 965 Franken, dies bei einem Aufwand von knapp 804 000 Franken. Im Voranschlag 2018 präsentierte die Pfarrei einen voraussichtlichen Aufwand von knapp 810 000 Franken und einen Gewinn von 660 Franken. Die Jahresrechnung sowie das Budget haben die Anwesenden einstimmig angenommen.

Die Versammlung leitete Vizepräsident Wolfgang Mölders, da Präsidentin Verena Hirschi im Februar unerwartet verstorben ist, teilt die Pfarrei weiter mit. In stiller Wahl wurden für die neue Legislatur Hugo Schneuwly, Isabelle Sorg und Sarah Stettler in den Pfarreirat gewählt; Marianne Ulrich wurde in die Versammlung der katholischen kirchlichen Körperschaft gewählt.

jp

Mehr zum Thema