Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pferde im Zauber des Hochwinters

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Pferde im Zauber des Hochwinters

Plauschturnier in Plaffeien findet bei Teilnehmenden und Zuschauern grossen Zuspruch

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich am Sonntag in Plaffeien zahlreiche Pferdesportfreunde ein, um dem traditionellen Winterpferderennen beizuwohnen. Ein Prachtstag für die Hobbypferde-sportler aus nah und fern.

Von MARTINA SOCHIN

Petrus hatte allen Pferdefreunden traumhafte Wetter- und Schneeverhältnisse beschert. Mit viel Schnee und eisigen Temperaturen wurde das Winterpferderennen seinem Namen gerecht. Dass die Schneelage in anderen Jahren auch schon prekärer war, weiss die OK-Präsidentin Rosmarie Piller zu erzählen. «Wir mussten die Rennbahn auch schon mit Schnee präparieren», berichtet sie lachend. Die Zuschauer hätten dann halt im Gras gestanden und die Pferde und ihre Reiter angefeuert.

Seit 1997 wieder jährlich

Seit dem Jahr 1997 findet das Plauschrennen wieder alljährlich statt. Organisiert wird das Winterpferderennen von fünf Pferdesportbegeisterten unter der Leitung von OK-Präsidentin Rosmarie Piller. Vier der Organisatoren sind durch ihre Teilnahme in Pferdezuchtgenossenschaften selbst mit Pferden beschäftigt. Dankbar sprechen sie sich gegenüber allen Helfern aus, insbesondere denjenigen, die den nötigen Platz für die Rennbahn und das Festgelände zur Verfügung stellen.

Mitmachen am Winterpferderennen in Plaffeien kann jedermann, der reiten kann. Für das Plauschturnier gibt es keine Zulassungsbeschränkungen, wie dies sonst ein Brevet oder eine Lizenz sein kann. So waren am Sonntag auch in erster Linie Hobbypferdesportler angesprochen. Diese fanden sich hauptsächlich aus dem Kanton Freiburg, dem Kanton Bern und der Romandie in Plaffeien ein. «In anderen Jahren hatten wir sogar schon Teilnehmer aus dem Kanton Zürich», ist die OK-Präsidentin stolz.

Verschiedene Disziplinen

Auf der Rennbahn konnte man sich in den vier Disziplinen Flachrennen, Bauernschlittenrennen, Skijöring und Schnakenrennen versuchen. «Wir wollen allen die Möglichkeit bieten, aus Plausch an einem Rennen teilzunehmen», erzählt Rosmarie Piller. Viele Reiter würden den Reitsport nur in der Freizeit als Hobby betreiben. Auch Kindern könnte so ein Anreiz für die Betreibung des Pferdesportes gegeben werden, indem sie sich erst einmal an einem Plauschrennen versuchen können.

Dass die kleinen und grossen Rennteilnehmer die Sache dennoch ernst nahmen, zeigte sich schnell. Wild trabend und galoppierend waren sie sich der Konkurrenz bewusst und versuchten das Beste auch sich und ihrem Pferd herauszuholen. Aber nicht alle Pferde, egal ob nun Pony, Freiberger, Haflinger, Halb- oder Vollblut, waren gleich folgsam. So blieb ein Pony verwegen schon vor dem Ziel stehen und konnte nur mit Zureden zur Zielüberschreitung überredet werden.

«Ich persönlich erachte das Schnakenrennen als sehr anspruchsvoll», ist sich Rosmarie Piller sicher. Beim Schnakenrennen galoppiert ein Doppelspänner mit zwei Personen auf dem Schlitten um die Rennbahn. Es sei nicht ganz ungefährlich, meint die OK-Präsidentin. Darum werde auch genau auf die Sicherheit geachtet und zum Beispiel Kontrollen bei den Gespannen durchgeführt.

Die ganz Kleinen bekamen vom ganzen Rummel um die Reiter und ihre Pferde nicht viel mit. Sie drehten beim Kinderreiten auf den Shetland-Ponys ihre eigenen Runden.

Rangliste

Skijöring Haflinger und Ponys: Luana Carosella, Oppligen, mit Calimero; Markus Roth, Herbligen, mit Shira; Michaela Roth, Herbligen, mit Sina. Flachrennen Freiberger: Samuel Bapst, La Roche, mit Lothar; Julia Bürgisser, Wengliswil, mit Corona; Anja Thalmann, Plaffeien, mit Finette.
Flachrennen Halbblut: Yvan Clément, Ependes, mit Rosco; Caroline Moser, Worb, mit Ayano; Liliane Kurzen, Niedermuhlern, mit Garina. Flachrennen Vollblut: Pamela Molleyres, Vuarmarens, mit Halloween; Martina Kohli, Guggisberg, mit Shara. Flachrennen Haflinger: Jolanda Zbinden, Plaffeien, mit Paloma; Jenna Uldry, Hinterkappelen, mit Misgi; Gabriela Schaller, Gurmels, mit Schiba. Bauernschlittenrennen Freiberger: Beat Dürrenmatt, Riedstätt, mit Tina; Brigitte Piller, Brünisried, mit Maika; Jean-Claude Barmavernin, Montagny-la-Ville, mit Samanta. Flachrennen Freiberger: François Magnin, Ecuvillens, mit Niki; Barbara Bapst, St. Antoni, mit Vico; Martina Raemy, Brünisried, mit Moira. Schnakenrennen: Rudolf Piller, Giffers, mit Laika + Corinne; Kurt Mäder, Sangernboden, mit Jenny + Zora; Erwin Pürro, Zumholz, mit Chaveta + Dasuna. Bauernschlittenrennen Ponys: Walter Stucki, Niederhünigen, mit Tamara; Elisabeth Moser, Freimettigen, mit Trixe; Karin Vogel, Herbligen, mit Shira. Skijöring Freiberger: Nadine Piller, Brünisried, mit Veinard; Samuel Barras, La Roche, mit Comète; Samuel Bapst, La Roche, mit Lothar. Flachrennen Ponys: Valentina Catani, Oberdiessbach, mit Sandokan; Luana Carosella, Oppligen, mit Tornado; Petra Stucki, Niederhünigen, mit Cindy. Bauernschlittenrennen Haflinger: Barbara Bapst, St. Antoni, mit Aldo; René Pauchard, Cottens, mit Zamira; Marcel Bapst, Alterswil, mit Kohven. Flachrennen Freiberger: Nadine Piller, Brünisried, mit Veinard; Valine Morand, Pringy, mit Caline; Jaqueline Schütz, Pringy, mit Coquin. Skijöring Halbblut: Reto Rietmann, Cordast, mit Monila; Aurèle Baumer, Lignerolle, mit Burgy; Caroline Moser, Worb, mit Atano. Skijöring Vollblut: Véronique Vuille, Fuyens, mit Halloween. Schnakenrennen Ponys: Walter Stucki, Niederhünigen, mit Tornado + Sandokan; Fritz Moser, Freimettigen, mit Timu + Thea; Lorenz Vogel, Herbligen, mit Sindy + Trixi. Bauernschlittenrennen Freiberger: Rudolf Piller, Giffers, mit Leika; Rudolf Blaser, Milken, mit Nora; Roger Pillonel, Billens, mit Havane. Stafette: Michaela Mäder, Sangernboden, mit Jenny; Nadine Piller, Brünisried, mit Fiona; Monika Moser, Freimettigen, mit Vulkan. Schnakenrennen: Hugo Piller, Brünisried, mit Iris + Vinnoise; Beat Dürrenmatt, Riedstätt, mit Pia + Tina; Bruno Suter, Brünisried, mit Médine + Moira.

Mehr zum Thema