Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Piano Series mit neuer Entdeckung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nachdem bei den International Piano Series Freiburg erst vor zwei Wochen die Südkoreanerin Yeol Eum Son begeisterte, steht nun bereits die nächste Entdeckung an: Morgen Samstag ist der erst fünfzehn Jahre alte Russe Alexander Malofeev zu hören. Erst vor wenigen Wochen spielte er in der Mailänder Scala, woraufhin ihn der «Corriere della Sera» als «jüngstes Wunder der grossen russischen Klavierschule» feierte. In Freiburg präsentiert der junge Virtuose ein Programm mit Werken von Medtner, Godowsky, Rachmaninow und Ravel.

cs/Bild M. Svinina, zvg

Aula Magna, Universität Miséricorde, Freiburg. Sa., 1. April, 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema