Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pistolenstand:Erster grosser Wettkampf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit März trainieren die Mitglieder des Pistolenklubs Tafers im neuen Schiesstand an der «Lengibitza» zwischen Tafers und St. Antoni. Nach jahrelanger Standortsuche und Problemen mit dem rutschigen Terrain, die während des Baus auftraten, konnte der Neubau im September 2009 offiziell eröffnet werden.

Raus aus Wohnquartier

«Die Anlage ist auf dem neusten Stand der schiesstechnischen Infrastrukturen», freut sich Roger Hofmeier. Die ehemalige Anlage im Obermoos habe nicht nur zu wenig Scheiben und eine schlechte Infrastruktur gehabt, sie sei auch mit dem wachsenden Wohnquartier nicht mehr zu vereinbaren gewesen. Die Kosten für die neue 25/50-Meter-Schiessanlage belaufen sich gemäss Hofmeier auf 400 000 Franken. Am kommenden Wochenende findet im neuen Schiessstand nun der erste Grossanlass statt. ak

Mehr zum Thema