Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pius Suter geht zu Chicago

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Drei Tage nach der Bekanntgabe seines Abgangs bei den ZSC Lions hat sich die sportliche Zukunft von Pius Suter geklärt. Der 24-jährige Stürmer einigte sich mit den Chicago Blackhawks über einen mit 925  000 Dollar dotierten Einjahresvertrag.

Suter machte nach fünf Saisons bei den Zürchern von seiner NHL-Ausstiegsklausel Gebrauch. Er löste den Vertrag mit dem Qualifikationssieger der letzten Saison auf. In Chicago trifft der Schweizer Nationalstürmer auf seinen ehemaligen ZSC-Coach Marc Crawford, der dort Assistenztrainer ist. Ausserdem wird er beim sechsfachen Stanley-Cup-Sieger Teamkollege des früheren Ambri-Stürmers Dominik Kubalik, der wie Suter vor einem Jahr ebenfalls als Liga-Topskorer der National League den Schritt nach Nordamerika gewagt hat.

Obwohl Suter nie gedraftet wurde, ist das Eishockey in Übersee für ihn kein Neuland. Er spielte in der kanadischen Juniorenliga. 2017 und 2018 nahm er am Saisonvorbereitungs-Camp der Blackhawks teil, schaffte den Cut jedoch nicht. sda

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema