Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Plädoyer für mehr Vertrauen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Es ist eine der wichtigsten Fragen unserer Zeit, wie wir der Bevölkerung wieder Vertrauen vermitteln können», sagte Grossrätin und Gemeindepräsidentin Christine Bulliard am Dienstag in Bösingen. Ihr Rezept, zumindest bei den Anwesenden Vertrauen zu schaffen, war eine Lobeshymne auf die Schweiz.

Selbstbewusstsein und Humanität

Sie nannte zentrale Bereiche, in denen sie grosses Vertrauen in das Land habe. So zum Beispiel in die Wirtschaft: «Wir haben Arbeitsfrieden, Gewerkschaften und Arbeitgeberseite suchen in der Regel nach gemeinsamen Lösungen»; oder den Staat: «Unser föderalistisch und demokratisch aufgebauter Staat lebt nicht als künstliches Gebilde, sondern durch das Stimmvolk und die Menschen, die ihm dienen, die unsere Dienstleistungen und Gesetze ausarbeiten, umsetzen und den Vollzug beaufsichtigen.»Auf der Basis einer positiven Stimmung, die durch das Vertrauen entsteht, wünscht sie sich eine moderne, selbstbewusste Schweiz, die sich auch humanitär und solidarisch verpflichtet. «Meine Vision der Gemeinschaft Schweiz geht aus von Menschen, die Ja sagen zu unserem Staat, die vertrauen, nicht blindlings und schon gar nicht kritiklos. Nur im Dialog und mit konstruktiver Kritik können wir Mängel des Systems beheben.»

Verschiedene Auftritte

Ein Grund dafür, dass in Bösingen meist mehr als 1000 Personen die Bundesfeier besuchen, ist jeweils ebenfalls das Unterhaltungsprogramm. So trat auch am Dienstag beispielsweise die Musikgesellschaft Bösingen auf und spielte vor dem spektakulären und minutenlangen Feuerwerk auch die Nationalhymne.Zudem sorgten auch die Jazztanzgruppe Bösingen sowie die Steelbrätscher Murten für gute Stimmung. An die Kinder wurden zudem 1.-August-Weggen und Lampions verteilt. Organisiert wird der Anlass seit Jahren vom Volleyballclub Bösingen. fm

Mehr zum Thema