Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Polizist wird wegen tödlichem Schuss im Autobahntunnel nicht angeklagt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Weil er um sein Leben habe fürchten müssen, habe ein Waadtländer Polizist am 18. April 2010 im Autobahntunnel Sévaz sieben Schüsse auf ein Auto abgegeben, das auf eine Barrikade mit Nagelgurt zugefahren war. Zu diesem Schluss kommt der Freiburger Generalstaatsanwalt Fabien Gasser. Er stellt das Verfahren wegen Tötung ein. Bei dem Polizeieinsatz hätten mutmassliche Autodiebe gestellt werden sollen. Eine Kugel hatte den Beifahrer, einen 18-jährigen Franzosen, getroffen und getötet. Der Anwalt der Familie des Franzosen hat Rekurs gegen den Entscheid angekündigt.pj

Bericht Seite 3

Das von einem Polizisten beschossene und wohl gestohlene Auto stoppte erst nach dem Autobahntunnel Sévaz.Bild Alain Wicht/a

Mehr zum Thema