Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Programmierer Boschung dank Gold nach Japan

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach zwei Wochenenden in Zürich und Bern holte der Sensler Nachwuchsprogrammierer Elias Boschung, nach Bronze im letzten Jahr, bei der diesjährigen Informatik-Olympiade die Goldmedaille. Der Düdinger kämpfte mit elf weiteren Finalisten um die Auszeichnungen; über 100 Jugendliche nahmen an der Informatik-Challenge teil. In Zürich mussten die jungen Informatik-Liebhaber acht Programmieraufgaben in zehn Stunden lösen. Eine Woche später ging es in Bern darum, einen Algorithmus zu entwickeln und zu programmieren. Neben Boschung erhielten drei weitere Jungtalente eine Goldmedaille. Zusammen werden sie vom 1. bis 8. September die Schweiz an der Internationalen Informatik-Olympiade in Tokio vertreten. Für den Freiburger steht sogar bereits im August eine Reise an: Elias Boschung wurde ebenfalls für die Zentraleuropäische Informatik-Olympiade in Polen selektioniert.

jwe

Mehr zum Thema