Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Radar rund um die Uhr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Radar rund um die Uhr

Permanente Messungen auf der A 1

Ab heute sind in zwei Autobahntunnels der A 1 bei Murten Radargeräte fix installiert. Diese melden Temposünder direkt an die Zentrale der Kantonspolizei.

Ein prüfender Blick auf die Tachoanzeige des eigenen Fahrzeugs lohnt sich für Lenker in Zukunft mehr denn je. Wie die Kantonspolizei mitteilt, messen ab heute Nachmittag zwei permanent installierte Radargeräte auf der A 1 bei Murten die Geschwindigkeit der Fahrzeuge.Die Geräte messen die Geschwindigkeit im Tunnel «Les Vignes» (Richtung Bern) sowie im Tunnel «Combette» (Richtung Lausanne). Mit diesem System könne die Geschwindigkeit 24 Stunden täglich kontrolliert werden, heisst es in der Mitteilung. Die Radare leiten die Daten direkt ans Büro für Ordnungsbussen in Granges-Paccot weiter.

Premiere im Kanton

Wie die Polizei mitteilt, hatte sie im Jahr 2005 ein Radarkonzept entwickelt, das die Verkehrssicherheit auf den Strassen des Kantons verbessern sollte. Im Herbst hatte der Staatsrat dieses Konzept genehmigt und eine etappenweise Einführung beschlossen.«Die permanente Radarkontrolle auf der Autobahn ist im Kanton Freiburg eine Premiere», sagt Gilbert Baeriswyl, Chef der Verkehrspolizei, gegenüber den FN. Zwar habe man früher bereits entlang von Kantonsstrassen fixe Radarkästen installiert, doch seien diese regelmässig Vandalenakten zum Opfer gefallen. Auf der Autobahn bestehe diese Gefahr nicht. «Die Geräte sind an der Tunneldecke angebracht, zudem ist es schwierig, auf der Autobahn anzuhalten, und ausserdem sind die Tunnels zusätzlich videoüberwacht.»

Bald auch auf der A 12

Das Konzept sieht laut Baeriswyl vor, in absehbarer Zeit auch auf der Autobahn A 12 ein fixes Radargerät zu installieren. Der Standort sei aber noch nicht definiert.Weiterhin wird die Polizei auch mit mobilen Radargeräten Geschwindigkeitskontrollen vornehmen. Seit Beginn dieses Jahres hat sie ihre alten Messapparate durch moderne Digitalgeräte ersetzt. hiWegen Unterhaltsarbeiten in den Tunnels «Les Vignes» und «Combette» bleibt der Autobahnabschnitt Avenches-Murten wie folgt gesperrt: 18./19. und 19./20. Oktober, von 22 bis 4 Uhr; in der Gegenrichtung: 23./24., 25./26. und 26./27. Oktober ebenfalls von 22 bis 4 Uhr. Eine Umleitung ist signalisiert.

Mehr zum Thema