Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

RB Heitenried: 58 neue Mitglieder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

HeitenriedDas vergangene Geschäftsjahr verlief für die Raiffeisenbank Heitenried erfolgreich. Die 247 Genossenschafterinnen und Genossenschafter haben am Freitag unter der Leitung von Verwaltungsratspräsident Oswald Sturny die Jahresrechnung genehmigt.

Sowohl in Sachen Kundengelder wie auch Ausleihungen und Mitgliederzahlen konnte die Bank eine Steigerung verzeichnen. Mit einem Zuwachs von 58 Personen zählt die Genossenschaft derzeit 1727 Mitglieder. Die Bank weist rund 1,1 Mio. Franken Bruttogewinn aus, 90 266 Franken mehr als im Vorjahr. Der Bruttoertrag liegt mit 2,5 Mio. Franken 2,3 Prozent höher als 2007, wie aus dem Geschäftsbericht zu entnehmen ist. Bei den Kundengeldern konnte die Bank einen Anstieg von über 3,5 Mio. Franken verzeichnen. In der Raiffeisenbank Heitenried sind neun Mitarbeiter beschäftigt. Die Bank wird von Theo Meyer geleitet.

Fusion Anfang 2010?

Oswald Sturny informierte die Versammlung über die geplante Fusion der RB Heitenried mit der RB Freiburg Ost. Der Entscheid über eine eventuelle Fusion ist für die Generalversammlung vom 26. Februar 2010 traktandiert. Die geographische Lage wie auch die Zusammenarbeit auf zahlreichen andern Gebieten habe den Ausschlag gegeben, dass Fusionsverhandlungen mit Freiburg Ost und nicht mit Überstorf geführt worden seien, betonte der Präsident auf eine entsprechende Frage. Mit der RB Überstorf hat die RB Heitenried seit einigen Jahren einen Zusammenarbeitsvertrag. ja/im

Mehr zum Thema