Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rechts-links-Allianz scheitert mit Referenden gegen Steuerabkommen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Zu den Steuerabkommen mit Deutschland, Grossbritannien und Österreich werden am 25. November keine eidgenössischen Abstimmungen stattfinden. Die Referendumskomitees der Allianz aus Jungsozialisten (Juso), der Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns), der Jungen SVP und der Lega dei Ticinesi konnten die je 50 000 notwendigen Unterschriften für die Referenden gegen die drei Steuerabkommen nicht aufbringen. Auns und Juso machten hauptsächlich die Gemeinden für das Scheitern verantwortlich. Diese hätten Unterschriften teilweise zu spät beglaubigt. sda

Bericht Seite 13

Mehr zum Thema