Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rekurse gegen Mobilfunkantennen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gegen die Bewilligung für den Bau von zwei Mobilfunkantennen in Jaun und Le Pâquier sind Rekurse beim Verwaltungsgericht eingereicht worden, wie «La Gruyère» meldete. Gegen die Erweiterung der Antenne auf dem Gross Rückli bei Jaun haben erwartungsgemäss Gérard Thürler und seine Ehefrau Rekurs eingelegt.

Rund 50 Personen in Le Pâquier bei Bulle haben es ihnen an einer Informationssitzung vom vergangenen Mittwoch gleichgetan. Sie befürchten namentlich einen grossen Wertverlust für das Bauland, das die Gemeinde in der Nähe verkaufen möchten, und wollen aufschiebende Wirkung für den Antennenbau erreichen, bis eine Studie der ETH über die Auswirkungen vorliegt. Zudem hoffen die Gegner nach wie vor, dass die Bauunternehmung JPF von ihrem Vertrag zurücktritt, mit dem sie der Firma die Installierung der Antenne auf ihrem Silo erlaubt hatte.

Mehr zum Thema