Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Renommiertes Orchester

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die junge deutsche Philharmonie zählt seit ihrer Gründung im Jahre 1974 zu den gefragtesten Sinfonieorchestern Deutschlands. Dies bezeugen regelmässige Einladungen zu den renommierten europäischen Festivals, enthusiastische Konzertkritiken sowie diverse Preise und Auszeichnungen.

Schubert und Mahler

Die Sopranistin Claudia Barainski stammt aus Berlin, wo sie an der Hochschule der Künste unter anderen bei Dietrich Fischer-Dieskau studierte. 1994 gab sie ihr Debüt an der Dresdner Semper-Oper. Sie hatte Engagements an verschiedenen bekannten Opernhäusern und trat mit namhaften Sinfonieorchestern auf.

Dirigent Lothar Zagrosek ist seit 1997 Generalmusikdirektor der Württembergischen Staatsoper Stuttgart. Mit der jungen deutschen Philharmonie ist er seit 1995 als erster Gastdirigent und künstlerischer Berater eng verbunden. 1997 wurde er in der Kritikerumfrage der Zeitschrift Opernwelt zum Dirigenten des Jahres gewählt.
Unter Zagroseks Leitung spielt die junge deutsche Philharmonie in der Aula der Uni Freiburg die vierte Sinfonie von Franz Schubert, genannt die «Tragische», sowie die vierte Sinfonie von Gustav Mahler.

Mehr zum Thema