Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Resolution für die Lokalpresse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Grosse Rat stellte gestern fest, dass ein Wirtschaftsraum Freiburg, der nur noch aus dem Saane-, Glane- und Greyerzbezirk besteht – Sense- und Seebezirk gehören zum Wirtschaftsgebiet Bern – von der nationalen Werbung übergangen werden könnte, was sich gravierend auf die Einnahmen der lokalen Medien auswirken würde. Bemängelt wurde auch, dass mit der Neuaufteilung die grossen Verleger bevorzugt werden.
Mit seiner Resolution unterstützt er so den Staatsrat und die Freiburger Parlamentarier in Bern, welche sich ebenfalls vehement gegen die Neuaufteilung der Wirtschaftsgebiete wehren.

Mehr zum Thema