Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rettet den Planeten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die erste Woche des Openair-Kinos in Freiburg beginnt mit dem Dokumentarfilm «An Inconvenient Truth». Darin wirbt der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore dafür, dass weltweit der CO2-Ausstoss verringert wird. Er erzählt an Hand einer Multimedia-Show von zahlreichen Beispielen, bei denen die Klimaerwärmung verheerende Auswirkungen hat: abbrechende Eisinseln in der Antarktis, schmelzende Gletscher. Der Film ist für einen Dokumentarfilm gut. Ein grosses Manko hat er aber: Da die USA die grössten Klimasünder sind, richtet sich dieser Film eigentlich vor allem an Al Gores eigene Landsleute.Die Freiburger Nachrichten offerieren ihren Leserinnen und Lesern für jeden Film zehn Tickets. Diese können am jeweiligen Tag der Vorführung am Schalter der Freiburger Nachrichten am Bahnhofplatz 5 in Freiburg abgeholt werden. im«An Inconvenient Truth», Montag, 23. Juli, 21.45 Uhr, Bollwerk Freiburg.

Mehr zum Thema