Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Risiko für Passanten und Fahrzeuge ist beseitigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mehrere über 100 Jahre alte Linden verschönern den Viehmarktplatz, der früher den Rindern und Kühen gehörte und heute von Autos und Reisebussen belegt ist. Zwei dieser Linden wurden Anfang dieser Woche gefällt. Aus ihren Kronenansätzen mussten in den letzten Jahrzehnten grössere Äste entfernt werden. Durch einige dieser Schnittstellen ist im Laufe der Zeit ein Holz zersetzender Pilz eingedrungen. Dieser schwächte die Stabilität der Bäume, und sie wurden zum Risiko für Passanten und Fahrzeuge. Damit die Linden überhaupt gefällt werden durften, mussten sie in das Baumfällprogramm 2017/18 der Murtner Bauverwaltung aufgenommen werden. Anschliessend brauchte es eine Genehmigung des Gemeinderats und des Kantons.

Widerstandsfähige Linden

Im April wollen die Mitarbeiter des Murtner Werkhofes zwei junge Linden nachpflanzen. Denn diese seien widerstandsfähig genug, um an einem solch exponierten Standort zu gedeihen, erklärte Beat Jaberg, Leiter des Werkhofs, vor Ort.

mkc/jmw

Mehr zum Thema