Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Roche verkauft an Bayer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Pharmakonzern Roche trennt sich vom Geschäft mit nicht rezeptpflichtigen Medikamenten. Der Bereich wird für 3,6 Mrd. Fr. an den deutschen Bayer-Konzern verkauft. Weltweit wechseln 3200 Mitarbeitende von Roche zu Bayer.

Der Verkauf erlaube Roche, sich auf die verschreibungspflichtigen Medikamente und auf Diagnostika zu konzentrieren, teilte das Basler Unternehmen am Montag mit. Bayer rückt mit der Übernahme dagegen zu den drei weltweit führenden Anbietern im OTC-Markt (Over The Counter/über den Ladentisch) auf.
Zudem geht der 50-Prozent-Anteil von Roche an einem Joint-Venture mit Bayer in den USA zur Vermarktung des Schmerzmittels Aleve und weiterer OTC-Produkte an den deutschen Konzern.

Mehr zum Thema