Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Saage ù Määrlini vam Seiselann»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Saage ù Määrlini vam Seiselann»

Nach der Sagensammlung von German Kolly jetzt das Hörbuch von Kristin Ash

Ein Staatsrat, ein Ständerat, ein Spitzensportler, eine Radiosprecherin, ein Meisterfriseur als Märchenerzähler. Die Pop-Sängerin Kristin Ash machts mit ihrer CD «Saage ù Määrlini vam Seiselann» möglich. Gestern war in Tafers CD-Taufe.

Von ANTON JUNGO

Einem breiteren Publikum ist Kristin Ash alias Christine Aebischer vor allem bekannt als Sängerin von Mundartliedern und englischsprachigen Songs. Die 32-jährige Musiklehrerin an der Orientierungsschule Düdingen betätigt sich aber neben ihrer Kariere als Sängerin auch als Autorin von Hörspielen und Hörbüchern für Kinder. «Es hat mich schon lange gereizt, einmal ein Hörbuch für Erwachsene herauszugeben», betonte sie gestern an der Taufe ihrer neuen CD in Tafers.

Es sei ein glücklicher Zufall gewesen, dass sie im Büchergestell ihrer Eltern – beides waschechte Sensler, die in der Stadt wohnen – auf den Sammelband «Sagen und Märchen aus dem Senseland» von German Kolly gestossen sei. Seit der Erstveröffentlichung 1965 im Paulusverlag in Freiburg ist dieses Buch in Deutschfreiburg ein Verkaufsschlager. Kristin Ash war sofort klar, dass die bekannte Sagensammlung die Grundlage für ihr Hörbuchprojekt bilden wird.

Von der Mundart zur Schriftsprache und wieder zurück

Der Lehrer, Schriftsteller und Sagensammler German Kolly (1898 bis 1980) hat den Sensler Sagen eine literarische Form verpasst. In der vorschriftlichen Zeit waren die Sagen ohne Zweifel in Mundart tradiert worden. Christian Schmutz, Verfasser des Senslerdeutschen Wörterbuches, hat für das Projekt von Kristin Ash die anspruchsvolle Aufgabe übernommen, die Sagen vom Schriftdeutschen wieder in die Mundart zurückzuübersetzen. «Die Grammatik funktioniert in der Mundart nicht gleich wie in der Schriftsprache», betonte Christian Schmutz bei der CD-Taufe. Er habe sich aber um eine textnahe, aber freie Übersetzung bemüht. Hie und da hört man auf der CD solche «Nahtstellen» noch heraus.

Sprecherinnen und Sprecher
aus allen Regionen

Kristin Ash konnte für ihr Hörbuch-Projekt rund 30 Senslerinnen und Sensler aus allen Regionen des Bezirks gewinnen, Leute aus allen Volksschichten: Ständerat Urs Schwaller, Staatsrat Beat Vonlanthen, die Journalisten Judith Fasel, Christian Schmutz und Karl Ehrler, den Spitzenkoch Alain Baechler, den Spitzensportler Othmar Brügger, den Schreinermeister Josef Boschung, den Meisterfriseur Yves Riedo usw. Auf der ersten Doppel-CD, die ab heute im Verkauf ist, sind 15 Sagen und Märchen versammelt. Für eine zweite Doppel-CD, die im kommenden Frühjahr erscheinen wird, sind die Aufnahmen schon gemacht.

Zweite CD in Vorbereitung

Auf der ersten CD sind 14 verschiedene Sprecherinnen und Sprecher vertreten. Nicht nur die Vorträge sind sehr unterschiedlich, die einen erzählen eher zaghaft und scheu, andere versuchen Dramatik in die Erzählung einzubringen. Es wird aber auch deutlich, dass es – je nach Erzähler und Erzählerin und je nach Region, aus der sie stammen – Unterschiede im Sensler Dialekt gibt. Es tauchen zwar einzelne Ausdrücke auf, die an «strengen Kriterien» gemessen, dem Senslerdialekt fremd sind. Das Senslerdeutsch ist aber bei allen Erzählerinnen und Erzählern unverkennbar. Die Radiosprecherin Judith Fasel und der Anwalt Patrick Gruber gaben bei der CD-Taufe eine Kostprobe ihrer Erzählkunst.

Die Doppel-CD wird von einem hübsch gestalteten Booklet begleitet. Zu seiner Gestaltung wurden die Originalaufzeichnungen von German Kolly, Fotos von Michel Roggo sowie Originalzeichnungen von Ute Simon verwendet. Die Aufnahmen wurden im Tonstudio von Eric Cotting aufgezeichnet. Die Sprecherinnen und Sprecher verzichteten auf eine Gage. Im Gegenzug kommen zwei Franken aus jedem CD-Verkauf einer Bergbauernfamilie aus dem Sense-Oberland zu Gute.

Die CD «Saage ù Määrlini vam Seiselann», Vol 1, ist in Buchhandlungen, Plattenläden, zahlreichen Läden im Sensebezirk erhältlich. Sie kann auch bei Franz Aebischer-Bertschy, Perolles 79, 1700 Freiburg, oder über E-Mail: kristin@kristinash.com bestellt werden. Preis: 29 Franken.

Mehr zum Thema