Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Saisonende für die Konzertgesellschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Freiburger Kammer­orchester hat im Oktober die Saison der Konzertgesellschaft Freiburg eröffnet, und es wird sie am kommenden Dienstag beenden: Für das letzte Konzert des Programms schliesst sich das Freiburger Orchester unter der Leitung von Laurent Gendre mit dem Ensemble symphonique aus Neuenburg zusammen. Zur Aufführung gelangen die Ouvertüre aus Michaïl Glinkas Oper «Ruslan und Ludmilla» (1842), Gustav Mahlers Zyklus «Lieder eines fahrenden Gesellen» (1884/1885; in der Orchesterversion von 1896) und Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Fünfte Sinfonie (1888). Als Gesangssolist ist der deutsche Bariton Detlef Roth zu hören. Dieser singt regelmässig in grossen Häusern, von der Semperoper Dresden über die Mailänder Scala bis zur London Royal Opera. Mit den Liederzyklen von Gustav Mahler feierte er unter anderem an den Salzburger Festspielen grosse Erfolge.

cs

Equilibre, Freiburg. Di., 17. April, 20 Uhr. Einführung ins Programm um 19 Uhr in der Bar im 3. Stock.

Mehr zum Thema