Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Santé» mit Eierlikör

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Clara Waeber tritt ins 100. Lebensjahr

Jubilarin sichtlich erfreut
über prominenten Besuch

Sichtlich erfreut war die Jubilarin über den prominenten Besuch, den sie zu ihrem runden Empfang erhielt. Staatsratspräsident Claude Lässer überbrachte ihr im Namen der Kantonsregierung den traditionellen Lehnstuhl und wünschte ihr, dass sie diesen nicht nur be-, sondern auch abnutzen könne. Von der Stadt erhielt sie wie alle Hundertjährigen eine Wappenscheibe von Yoki sowie darüber hinaus ein kleines Zusatzpräsent, das ganz auf ihren persönlichen Geschmack abgestimmt war: ein Gläschen Eierlikör, nach Schokolade ihr zweitliebster Genuss.

Clara Waeber ist in Plasselb geboren, aber schon als Kind in die Stadt Freiburg gezogen. Hier verbrachte sie fast ihr ganzes Leben und arbeitete als Büglerin in einer Wäscherei. Ihren Ehemann, den sie 1926 geheiratet hatte, verlor sie, als sie 60 Jahre alt war.

Ururgrossmutter
mit neuem Hobby

Sie hat eine Tochter, Enkel, Urenkel und sogar einen Ururgrossenkel. Bis im Alter von 93 Jahren lebte sie in einer eigenen Wohnung, seither in der «Résidence des Chênes». Erst vor ein paar Jahren entdeckte sie hier in der Malerei ein neues Hobby, dem sie seither regelmässig nachgeht.

Mehr zum Thema