Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schallende Ohrfeige für die Schweiz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Matthias Fasel

Granges-Paccot 2012 hätte das Jahr des Schweizer Davis-Cup-Teams werden sollen. Das Zürcher Hallenstadion und die Palexpo-Halle in Genf waren für Halbfinal und Final bereits vorreserviert. Weil Roger Federer dem Wettkampf erstmals seit langem eine gewisse Priorität beimass, schien die Schweiz zum grossen Coup bereit. Die Landung am Wochenende war umso härter. Der vermeintliche Prolog im Forum Freiburg erwies sich gleichzeitig als Ende der Titelträume – und wie! Die Schweiz verlor gegen starke US-Amerikaner gleich mit 0:5. Nach der Euphorie und der Vorfreude der letzten Wochen waren die 7850 Fans im Forum Freiburg am Samstag nach der entscheidenden Doppelniederlage von Federer und Stanislas Wawrinka dementsprechend konsterniert. Damit spielt die Schweiz gegen den Abstieg.

Bericht Seite 11

Erreichten am Wochenende beide nicht ihr gewohntes Niveau: Stanislas Wawrinka (l.) und Roger Federer.Bild Alain Wicht

Mehr zum Thema