Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Scharmützel mit der Polizei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Etwa 30 Jugendliche haben sich in der Nacht auf Sonntag an der Freiburger Messe Scharmützel mit der Polizei geliefert, als diese um 3 Uhr die Halle schliessen wollte. Bei den Schlägereien wurde eine Person am Bein verletzt. Die Jugendlichen benutzten Stühle und Bänke, um sich den Anordnungen der Gesetzeshüter zu widersetzen, wie die Kantonspolizei Freiburg am Sonntag mitteilte. Die Beamten setzten schliesslich Pfefferspray ein, um die Menge aus der Messehalle zu drängen. Zahlreiche Menschen mussten sich wegen des Sprays von der Sanität behandeln lassen.Die Polizei machte zwei der mutmasslichen Rädelsführer aus und nahm sie fest. Die Höhe des angerichteten Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Um 5 Uhr war die Ruhe wieder hergestellt.

Autor: FN/Comm.

Mehr zum Thema