Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schlanke Organisation für den Tourismus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die siebte Austragung des «Rendez-vous Pro Tourism» gestern Abend im Forum Freiburg stand im Zeichen von «Lean Destination Management». Dabei handelt es sich um ein Managementkonzept, das sich auf eine schlanke Organisation konzentriert. Destinationen wie Fribourg Region haben sich traditionsgemäss nach einer geopolitischen Logik strukturiert. Daraus resultieren schwerfällige Strukturen und Angebote, welche nicht den Kundenerwartungen entsprechen, heisst es in einer Mitteilung des Freiburger Tourismusverbandes.

Als Pilotregion befasse sich Freiburg seit 2013 mit den touristischen Besucherströmen. So entstehen interregionale Tourismusangebote und eine Gästekarte, welche traditionelle Grenzen aufbrechen sollen. Tourismus-Direktor Thomas Steiner präsentierte den rund 150 Tourismusfachleuten die aktuellen Strukturen und die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt.

uh

Mehr zum Thema