Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schmitten: Motorradfahrer schwer verletzt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Schmitten ist es am Mittwochmorgen gegen neun Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt worden ist. Ein 41-jähriger Mann war mit seinem Auto von Schmitten in Richtung Flamatt gefahren. In Oberstockerli, beim Einmünden auf die Hauptstrasse, gewährte der Lenker des Personenwagens einem Motorradfahrer, der von Flamatt in Richtung Tafers unterwegs war, den Vortritt nicht. Es kam in der Folge zu einer heftigen Kollision. Der verletzte Zweiradfahrer wurde per Ambulanz ins Inselspital nach Bern überführt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 12 000 Franken.

Unfall im Greyerzbezirk:
Polizei sucht Zeugen

Zu einem Unfall, der sich am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr im Greyerzbezirk ereignet hat, sucht die Polizei allfällige Zeugen. Eine 32-jährige Frau war mit dem Auto von Châtel-sur-Montsalvens in Richtung Charmey unterwegs gewesen. Ausgangs einer Linkskurve, kurz vor dem Café de la Tour, bemerkte sie einen Personenwagen, der ihr auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam. Sie riss das Steuer herum, konnte aber nicht verhindern, dass der Rückspiegel ihres Autos mit dem fremden Wagen kollidierte.

Die Polizei bittet den betreffenden Fahrer (Toyota Corolla, Bordeaux-rot, Break oder Mitsubishi, Bordeaux-rot, Break) oder andere Personen, die den Vorfall beobachtet haben, sich bei der Polizei (Tel. 026/919 73 11) zu melden.

Mehr zum Thema