Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schmitten verabschiedet zwei Heilpädagoginnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Schule Schmitten hat auf Ende Schuljahr zwei Frauen verabschiedet, die sich mit viel Herzblut für das Wohl der Schülerinnen und Schüler eingesetzt haben. Das ist zum einen Charlotte Schaller-Poffet aus Schmitten. Sie hat nach dem Lehrerseminar heilpädagogische Wissenschaften studiert. An der Schule Schmitten war sie während elf Jahren in Kleinklassen tätig und wechselte auf das Schuljahr 2000/01 an die Sprachheilschule St. Joseph. Nach vier Jahren kehrte sie zurück nach Schmitten, wo sie bis jetzt geblieben ist – insgesamt 27 Jahre. Sie war stets auf dem neuesten Stand der pädagogischen Wissenschaft. Als Marte-Meo-Supervisorin beriet sie Kinder, Eltern und Lehrpersonen, und als Atelier+-Leiterin leistete sie wichtige Pionierarbeit bei der Förderung von hochbegabten Kindern. Mit grossem Engagement und Interesse widmete sie sich der Integration von Kindern mit besonderem Förderbedarf.

An der schulinternen Feier ist auch Marie-Anne Zurfluh aus Schmitten verabschiedet worden. Sie hat nach dem Primarlehrerdiplom zwei Jahre als Lehrerin in der Institution Les Buissonnets mit körperlich und geistig behinderten Kindern gearbeitet und dann schulische Heilpädagogik studiert. Vor 23 Jahren hat sie den Unterricht an der Schule Schmitten aufgenommen. Sie unterrichtete bis zum Schuljahr 2010/11 in der Kleinklasse, bis diese aufgelöst wurde. Sie stand dann der Schule Schmitten weiterhin als Heilpädagogin zur Seite und setzte sich sehr stark für Chancengleichheit bei ihren Schülerinnen und Schülern ein. Mit beachtlichem Engagement unterstützte sie schwach begabte oder soziokulturell benachteiligte Schülerinnen und Schüler.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema