Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sehr fraglich in der Corona-Zeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gestützt auf die Grund- und Menschenrechte können Demonstrationen auf Gesuch hin organisiert werden. Es stellt sich jedoch die grosse Frage, ob die Durchführung der Demonstration vom 20. Juni in Freiburg zum richtigen Zeitpunkt erfolgte? Wir alle kennen die Schutzbestimmungen, welche noch heute betreffend der Verbreitung des Coronavirus gelten. Im Bericht der FN wurde erwähnt, dass nicht alle Teilnehmer mit dem Mundschutz mitmarschierten. Von der Einhaltung der geforderten Distanz gar nicht zu reden. Wer garantierte, dass keine Träger des Coronavirus unter der Teilnehmerschar von zirka 1500 Personen waren? In einem Schlachtbetrieb in Deutschland wurden am selben Ort mehr als 1300 Infizierte festgestellt. Man kann sich die Auswirkungen betreffend der angeordneten Quarantäne vorstellen. Hätte eventuell eine Infizierung auch an der Demonstration in Freiburg erfolgen können?

Peter Gauch, Schmitten

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema