Plaffeien 14.06.2018

Romeo und Julia im Sensler Oberland

Schülerinnen und Schüler der OS-Plaffeien haben sich für ihr diesjähriges Musical eine generationen­­übergreifende Geschichte ausgedacht, die an Romeo und Julia erinnert.

Romeo und Julia heissen im Musical der OS Plaffeien Eileen und Sebi. Sie kennen sich, seit sie klein sind, und verlieben sich ineinander. Doch die Eltern sind gegen die Beziehung – und die beiden Jugendlichen entdecken, dass sich ihre Geschichte in der Vergangenheit bereits mehrmals genau so abgespielt hat. So wird die Geschichte im Programmheft des Musicals «Generations» der OS  Plaffeien, das ab Dienstag aufgeführt wird, beschrieben.

Selbst erarbeitet

Die Schülerinnen und Schüler des Freifachs Musical haben die Geschichte selbst erarbeitet, auf einen Input ihres Lehrers Tiziano Lanfranconi hin. «Als ich jung war, galt die Jugend bereits als Nullbock-Generation», erzählt er. Das gelte auch noch heute, und so sei er auf die Idee einer Geschichte, die sich über mehrere Generationen erstreckt, gekommen.

Das spiegelt sich auch in der Musikauswahl: Von Beatles und Edith Piaf bis hin zu Bruno Mars sind aus den letzten 70 Jahren Musikgeschichte zahlreiche Lieder dabei. Die 33  Schülerinnen und Schüler feilen derzeit noch an Songs und Dialogen. Doch Lanfranconi ist zuversichtlich, dass das bereits achte von ihm begleitete Musical der OS Plaf­feien ein Erfolg wird: «Wenn die Schülerinnen und Schüler bei der Sache sind, dann läuft es von selber.»

Öffentliche Aufführungen des Musicals «Generations»: Di., 19., Mi., 20., Do 21., und Fr., 22. Juni, jeweils um 20 Uhr. Eintritt 10 Franken. Ticketverkauf beim Sekretariat der OS Plaffeien unter 026 419 19 55 oder www.os-plaffeien.ch