Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sensler Chor blickt zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Benefizkonzert vom 23. März zu Gunsten der Behindertenseelsorge Deutschfreiburgs, zusammen mit den Abakustikern und einer Gruppe Behinderter, war ein Auftritt, der ganz verschiedene Akzente setzte und doch beim Publikum gut ankam.

Am 24. April stand ein A-cappella-Liederabend auf Einladung der örtlichen Kulturkommission in der Kirche Rechthalten auf dem Programm.
Die CD-Produktion «Chorblätze» mit weiteren Chören Deutschfreiburgs war ein Ereignis der besonderen Art, war es doch das erste Mal, dass unter professioneller Betreuung Stücke für eine CD aufgenommen wurden. Auch die Plattentaufe am 10. Oktober im Podium in Düdingen mit dem von allen Formationen gemeinsam gesungenen neuen Senslerlied war eine eindrückliche Erfahrung.
Für das am 5./6. Februar 2000 in Tafers gesungene Konzert mit Liebesliedern von Brahms und «Max und Moritz» von Heinrich Sutermeister wurde vom Dirigenten Peter Thoos auf die gute Balance zwischen Chor und Klavierbegleitung hingewiesen, ein Anlass, der vom Publikum sehr gut aufgenommen wurde.
Die nächste grosse Herausforderung wird im Jahre 2001 stattfinden. Im Mai steht ein Auftritt, zusammen mit welschen Chören, bevor, und zwar zur Feier des 150-jährigen Geburtstags von Josef Bovet.
Im November 2001 darf man sich auf einen weiteren Höhepunkt freuen. Der Sensler Chor wird zusammen mit dem Divertimento Vocale und dem Collegium Vocale Seeland die «Schöpfung» von Haydn mit Orchester und Solisten zur Aufführung bringen.
Zum Schluss der Versammlung standen noch Neuwahlen an. Hier durfte der Präsident die überaus verdienstvolle Arbeit des Kassiers Hans Grossrieder bedanken, der während einigen Jahren die finanzielle Entwicklung des Vereins mit vollem Engagement positiv beeinflusst hat.

Mehr zum Thema