Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Soldaten als Archäologen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Rahmen der Vortragsreihe «Apéritifs du Samedi» des Römermuseums Avenches geht es am Samstag um Arbeitslose und Soldaten, die von 1938 bis 1943 in Avenches im Dienst der Archäologie standen. Die Männer, die durch Zufall zu «Archäologen» wurden, haben viele Schätze aus der Römerzeit ausgegraben. Referenten sind Pierre Blanc, Daniel Castella und Sophie Delbarre-Bärtschi (auf Französisch). Noch bis zum 28. Oktober läuft im Römermuseum eine Sonderausstellung zum Thema. luk

Pfarreisaal der katholischen Kirche,Avenches. Sa., 13. Oktober, 11 Uhr.

Mehr zum Thema