Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spieler, Fans und Städte sind bereit – das EM-Fest kann beginnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basel/FreiburgAm Freitagmorgen wurde noch geschraubt und gehämmert, am Nachmittag meldeten alle vier Schweizer Host-Citys: «Bereit». In Basel passierten Fans aus Tschechien und Holland die Grenze, in Genf landeten Chartermaschinen aus Portugal und der Türkei. Für die Vorrunde in der Schweiz werden über 1200 Busse mit Fans erwartet.

Für das Schweizer Nationalteam steht heute gegen Tschechien bereits die wegweisende Partie auf dem Programm. Bei einem Sieg dürfte eine Welle der Euphorie das Land überrollen, sollte die Kuhn-Elf hingegen verlieren, wäre dies bereits ein herber Dämpfer.

Wenn die Fussballer sich auf dem Rasen messen, stehen aber auch die Fans nicht tatenlos hinten an. Im ganzen Land wird gewettet: Wer wird Europameister? Wetten im Freundeskreis sind legal. Mit dem Gesetz in Konflikt kommt, wer als Organisator an den Wetten verdient oder sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht.

Ebenfalls bereit ist die Freiburger Polizei. Seit rund zehn Tagen ist ein speziell für die Euro eingerichteter Kommandoposten in Betrieb. fs/njb/sda

Berichte Seiten 3, 4, 14, 15

Mehr zum Thema