Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spitäler und Pflegeheime: Weitere Lockerungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Spitäler, Kliniken, Geburtshäuser, Pflegeheime und sonder- und sozialpädagogischen Institutionen kehren zur Normalität zurück, bleiben jedoch auch weiterhin vorsichtig, heisst es in einer Mitteilung der Gesundheits-Taskforce. In Spitälern, Kliniken und Geburtshäusern sind ab dem 1. Juli die Besuche ab dem ersten Tag der Hospitalisierung erlaubt – aber nur auf Anmeldung. Pro Tag ist höchstens ein Besucher zugelassen, dieser muss symptomfrei sein und sich an die üblichen Schutzmassnahmen halten und sich in die Besucherliste eintragen. In den 50 Pflegeheimen sowie den sonder- und sozialpädagogischen Institutionen des Kantons wird die bisherige strenge Besucherkontrolle ab Montag gelockert. Es bleibt die Besucherliste. Zudem dürfen die Angehörigen die Betagten wieder mit nach draussen nehmen – immer unter Einhaltung der Hygieneregeln.

Bereits seit gestern dürfen Mütter und Neugeborene wieder von Geschwistern besucht werden, aber nur ein Kind pro Besuch und immer in Begleitung eines Erwachsenen.

Die Gesundheits-Taskforce will ein mobiles Covid-Team auf die Beine stellen, das die Pflegeheime bei der Umsetzung der Schutzkonzepte sowie bei Fragen rund um Quarantäne- und Isolationsmassnahmen unterstützen soll, wie es in der Mitteilung heisst.

im

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema