Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spitex liefert mehr Mahlzeiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murten Die Spitex-Dienste Murten und Umgebung haben neu eine Fachfrau für Psychiatrie angestellt. Abklärungen und Beratungen bei den betroffenen Personen zu Hause haben stark zugenommen, wie Julia Röthlisberger an der kürzlich abgehaltenen Mitgliederversammlung feststellte. Die Spitex Murten und Umgebung hält die Leistungen neu pro Altersgruppe fest. Die Altersgruppe «20–64 Jahre» macht 16 Prozent aus, «65–79 Jahre» 21 Prozent und «80+» 63 Prozent. Im Jahr 2011 wendete die Spitex für Untersuchung und Behandlung 4800 Stunden auf, für die Grundpflege 8800, für Haushalt 2750 und für den Bereich «Abklärung und Beratung» 480 Stunden. Gefragt ist der Mahlzeitendienst: 2011 wurden 10850 Mahlzeiten geliefert, 2010 waren es noch 9050. tb/hs

Mehr zum Thema