Volleyball 16.10.2014

Freiburg hat Grund zur Zuversicht

Die Amerikanerin Lindsay Dowd ist die Hoffnungsträgerin des Volleyballclubs Freiburg.Bild zvg
Am Sonntag startet das Frauenteam des VBC Freiburg in die neue NLB-Saison– verstärkt durch eine amerikanische Zuspielerin, eine NLA-Rückkehrerin und einen erfahrenen Trainer.

 Prominentester Zuzug des VBC Freiburg auf diese Saison hin ist die amerikanische Zuspielerin Lindsay Dowd. In den vergangenen vier Jahren hat die 23-Jährige für den UC Davis in der höchsten College-Spielklasse (NCAA) gespielt und sich dort zu einer Führungsspielerin entwickelt.

Gute Spielübersicht

Die junge Amerikanerin hat sich in der Vorbereitung bereits gut ins Freiburger Team integriert und überzeugt die Mitspielerinnen durch ihre Spielübersicht und Schnelligkeit. Dowd weiss ihre Angreiferinnen geschickt einzusetzen, sie überraschend und schnell anzuspielen und so den gegnerischen Block zu fordern. Weiter verstärkt wird das Team durch Aussenangreiferin Cosima Wieland (23). Sie hat früher bereits für den VBC Freiburg gespielt und kehrt nach einer Saison in der NLA bei Franches-Montagnes zurück.

 Trainer aus Deutschland

Letztes Jahr bestritt der VBC Freiburg die Saison mit der Spieler-Trainerin Emily Burke, welche auch das Coaching an den Spielen übernahm. Für die kommende Saison ist es dem Klub gelungen, einen Trainer zu engagieren und so die Aufgaben besser zu verteilen. Fabian Bünger, erfahrener deutscher Volleyball- und Beachvolleyballtrainer, bereitet die Mannschaft seit dem Sommer intensiv auf die Saison vor. Er übernimmt das Traineramt und das Coaching für Freiburg ebenso wie für die 1.-Liga-Mannschaft des VBC Münchenbuchsee.

Die Neuzugänge, kombiniert mit dem eingespielten Kern, ergäben ein stärkeres, kompletteres Team als in der letzten Saison, meint Bünger.

 Mit Nicole Dietrich hat Freiburg eine starke Libera, und auch ihre jüngere Schwester Julia Dietrich ist zu einer stabilen und verteidigungsstarken Aussenangreiferin gereift. Marie Javet und Kim Huber sind aus dem Ausland zurück und werden die Diagonalposition besetzen. Wenn alle fit sind, hat Fabian Bünger ein starkes und breites Kader mit mehreren möglichen Aufstellungen zur Verfügung.

In der Saisonvorbereitung hat Freiburg drei Vorbereitungsturniere bestritten und sich dabei schon mit Gegnerinnen aus der West-Gruppe messen können. Dabei wurde klar: Die Konkurrenz in der Gruppe ist stark, aber der VBC Freiburg kann mit den Favoritinnen Genf und Therwil mithalten. Nächsten Sonntag starten die Freiburgerinnen mit einem Auswärtsspiel gegenTherwil in die Saison. ar

VBC Freiburg

Das Kader der Saison 2014/15

VBC Freiburg:Cosima Wieland , Julia Dietrich, Stefanie Buschor, Lindsay Dowd, Melanie Schneider, Marie Javet (Captain), Anna Rau, Aurélie Gay, Sophie Altermatt, Nicole Dietrich, Kim Huber, Mallory Gay–Trainer: Fabian Bünger.

Zugänge:Lindsay Dowd (UC Davis), Cosima Wieland (VFM), Mallory Gay.

Abgänge:Emily Burke (USA), Jenny Bruhin (verletzt), Claire Henzelin (VBC Cossonay), Olivia Gachoud (Studium).