Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrat muss einen Bericht über die Lage beim Freiburger Spital vorlegen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgDer Grosse Rat hat den Staatsrat verpflichtet, einen Bericht über die Zukunft des Spitalnetzes vorzulegen. Basis soll eine Studie sein, die der Verwaltungsrat im Mai in Auftrag gab. Das Ziel ist die Konzentration der Akutpflege. Die letzte Woche vorgestellten Notmassnahmen sollen aufgeschoben werden. Auch die Pläne für das Spital Merlach sind ins Stocken geraten. Den geplanten Um- und Neubau hätte der Grosse Rat in der laufenden Session absegnen sollen, nun wird dies wohl erst im September geschehen. Der Oberamtmann des Seebezirks, Daniel Lehmann, kritisiert die Verantwortlichen beim Kanton.fca/mk

Berichte Seite 2 und 3

Der Akutversorgung im Spital Tafers droht nach den Plänen des Freiburger Spitals das Aus. Bild Aldo Ellena

Mehr zum Thema