Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrat und Oberamtmänner tauschen sich aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei ihrer alljährlich stattfindenden gemeinsamen Tagung haben am Mittwoch der Staatsrat und die Oberamtmännerkonferenz Bilanz über aktuelle Themen gezogen. Es war das erste Treffen der neu gewählten Staatsräte und Oberamtmänner. Wie der Staatsrat mitteilt, standen Regierungsrichtlinien für die Legislatur, die Frage der territorialen Strukturen, die Zukunft der Bezirke und der Oberämter, das Gesetz über die Oberamtmänner und die Gemeindezusammenschlüsse im Zentrum des Austauschs. Auch die Personalsituation auf den Oberämtern wurde angesprochen.

Wie der Staatsrat weiter erwähnt, wurden auch einige spezifische Themen erörtert: die Kantonssubventionen für die Infrastrukturen der Regionen und der Gemeinden, die aktive Bodenpolitik, die Schulgesetzgebung und der Zugang zu Gemeindearchiven im Zusammenhang mit den fremdplatzierten Kindern. Schliesslich kamen auch die Zufahrten zu Buvetten in den Bergen sowie die Studie über wirtschaftliche Auswirkungen touristischer Infrastrukturen zur Sprache.

uh

Mehr zum Thema