Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrechnung 1999 genehmigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sitzung vom 22. Februar 2000

Da in der gesetzlichen Frist von 90 Tagen kein Referendumsbegehren eingereicht wurde, der Staatsrat das Gesetz vom 10. November 1999 zur Änderung des Gesetzes über die Katastervermessung (Inkrafttreten: 1. März 2000); das Dekret vom 10. November 1999 über den Steuerfuss der Kantonssteuer 2000 (dieses Dekret wird rückwirkend auf den 1. Januar 2000 in Kraft gesetzt); das Dekret vom 11. November 1999 über die Förderung der Gemeindezusammenschlüsse (dieses Dekret wird rückwirkend auf den 1. Januar 2000 in Kraft gesetzt).

Er zuhanden des Grossen Rates: seinen Rechenschaftsbericht für das Jahr 1999; einen Dekretsentwurf über den Beitritt des Kantons Freiburg zum Konkordat über den Kauf des Grundstücks und die Studien betreffend den Bau der Gebäude der interkantonalen Mittelschule der Broye in Payerne und den Dekretsentwurf über den Grundstückerwerb durch den Staat und einen Studienkredit für diese Bauten; zwei Dekretsentwürfe über Verpflichtungskredite für die Behebung der Schäden und die Verhütung von Folgeschäden in den Jahren 2001-2003, die im Dezember 1999 vom Orkan «Lothar» in den Staats- und Gemeindewäldern und in den Wäldern Dritter verursacht wurden; die Staatsrechnung des Kantons Freiburg für 1999;

Monica Lordelo, Lausanne, als Kieferorthopädin und Denis Lacroix, Kanada, als Schulzahnarzt beim Schulzahnpflegedienst (auf den 1. April 2000);

Philippe Virdis, Marly, Generaldirektor der Freiburgischen Elektrizitätswerke, zum Mitglied der Kommission für Wirtschaftsförderung und der Energiewirtschaftskommission, als Nachfolger für den zurücktretenden Jean-Luc Baeriswyl, Posieux;
vom Rücktritt von: Suzanne Barras, Freiburg, Direktionsassistentin bei der Volkswirtschafts-, Verkehrs- und Energiedirektion (altershalber, auf den 30. Juni 2000); Claude Chenaux, Marly, Berufsschullehrer bei den Lehrwerkstätten (altershalber, auf den 31. August 2000); Walter Naef, Villars-sur-Glâne, Berufsschullehrer bei den Lehrwerkstätten (altershalber, auf den 31. August 2000); Arnold Vonlanthen, Plasselb, Berufsschullehrer bei der Gewerblichen und Industriellen Berufsschule Freiburg (altershalber, auf den 31. August 2000); Jean-Pierre Levrat, Romont, Direktor der Orientierungsschule Glane (auf den 31. August 2000); Yolande Rey, Cousset, Lehrerin im Schulkreis Fétigny-Ménières (auf den 31. August 2000); Arlène Ritter, New York, Lehrerin am Kollegium Heilig Kreuz, Freiburg, und an der Orientierungsschule Saane-Land, Marly (auf den 31. August 2000);

den Zurücktretenden für die geleisteten guten Dienste;

die Direktion des Innern und der Landwirtschaft, im Rahmen der Verfassungsrevision die Ideenhefte 3C (Grosser Rat und Staatsrat, Gemeinsame Themen) und 3D (Richterliche Gewalt) zu veröffentlichen;

das Ausführungsreglement zum Raumplanungs- und Baugesetz;

den Tarif der Entschädigungen der Tierärzte für die Bekämpfung von Tierseuchen und die amtlichen Verrichtungen für die Kantonale Viehversicherungsanstalt (KVVA).

Mehr zum Thema