Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SVP verliert trotz Sturm aufs Stöckli zwei Sitze

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BernEs war ein schwarzer Sonntag für die SVP: Im zweiten Wahlgang zu den Ständeratswahlen verlor sie gestern ihren bisherigen Sitz im Kanton Aargau. Zudem waren die Angriffe von Christoph Blocher und Parteipräsident Toni Brunner in den Kantonen Zürich und St. Gallen erfolglos. Im Kanton Schwyz konnte die SVP dank Peter Föhn einen Sitz gewinnen. Der Sturm aufs Stöckli endet im Debakel: Wegen den Verlusten in den Kantonen Bern, Aargau und Graubünden verlor die SVP in den beiden Wahlgängen unter dem Strich zwei Mandate und kommt neu noch auf fünf Sitze. phm/BZ Bericht Seite 13

Mehr zum Thema