Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Symbolträchtige Brücke eingeweiht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zwischen See- und Sensebezirk finden Fussgänger und Radfahrer Erholung

Die Freiburgischen Elektrizitätswerke (FEW) und das Militär hatten sich zum Bau dieser Brücke zusammengeschlossen. Nachdem der Durchgang unter der Staumauer für Aussenstehende nicht mehr möglich war, wollten die FEWfür Fussgänger etwas tun. Ein Rundweg im unteren Teil der Saane ist das Ergebnis,
auf das sich Freizeitsportler und Naturliebhaber aus dem See-, Sensebezirk und dem bernischen Amt Laupen freuen können. Das Militär beteiligte sich am Projekt für Schiessübungen auf der anderen Seite der Saane.

Die 30 Meter lange, 4,5 Meter hohe, 4 Meter breite und 10 Tonnen schwere Brücke wurde in Bulle zusammengebaut. In der Mitte auseinandergesägt wurde sie nach Kleinbösingen geliefert, dort zusammengeschweisst und über die Saane gelegt. Der Übergang über die Saane ist 190 Zentimeter breit und nur für Wanderer und Radfahrer möglich.

Mehr zum Thema