Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tanz, Kunst und Karussells beleben die Stadt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Am Samstag dreht sich alles auf dem Georges-Python-Platz wie im Kreis. Zumindest werden rund 230 Schülerinnen und Schüler aus der Stadt Freiburg ihr Bestes dafür tun. Denn das diesjährige Thema der ausserschulischen kulturellen Aktivitäten lautet: «Das Karussell der kleinen Künstler».

Der Tag, der einmal im Jahr stattfindet, spielt sich an zwei Orten ab, wie die städtische Schuldirektion mitteilt. Im Kiosk des Platzes bauen die Veranstalter verschiedene, selbst hergestellte Gegenstände auf, die sich selber drehen – oder beim Betrachter eine Drehbewegung auslösen. Daneben gibt es vier Bühnen, auf denen die kleinen Künstler ihre Aufführung in Musik, Theater und Zirkus zeigen. Um sie herum kreisen die Zuschauer – wie auf einem Karussell.

Die ausserschulischen kulturellen Aktivitäten richten sich an alle Kinder der städtischen Schulen und haben zum Ziel, sie für künstlerisches Schaffen zu interessieren. Die 16 angebotenen Ateliers sind regelmässig voll besetzt. Deshalb können sie die Kinder jeweils nur während zweier Jahre besuchen.cf

Georges-Python-Platz, Freiburg. Sa., 16. Juni 11 bis 18 Uhr. Vorstellungen (Bühne) um 14, 15.30 und 17 Uhr.

Mehr zum Thema